Ausbildung zum Einrichtsfachberater / -in

Der Beruf Einrichtungsberater

Der Einrichtungsfachhandel ist ein sehr spannendes und viele Bereiche umfassendes Berufsfeld. Einrichtungsfachhändlerinnen und Einrichtungsfachhändler entwerfen Produkte speziell für ihre Kunden. Sei es ein einzelnes Möbelstück, ein Raum oder eine gesamte Wohnung, Einrichtungsberater entwickeln maßgeschneiderte Lösungen für jeden einzelnen Kunden.

Viele der rund 200 Unternehmen des Einrichtungsfachhandels können auf ein jahrzehntelanges Knowhow zurückgreifen und werden oft seit Generationen sehr familiär geführt. Diese Berufung und Zugehörigkeit wird auch an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weitergegeben. Denn schließlich fühlen wir uns, was die Ausbildung und die Schaffung von Arbeitsplätzen betrifft, der Region sehr verbunden.
 
Interessierte Menschen, die ein Teil von uns werden wollen, finden in den rund 200 Betrieben spannende, vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeiten vor. Die Verbindung von einem breiten Wissen und einer branchenspezifischen Spezialisierung macht Einrichtungsberater zu Experten, die in einem stets in Bewegung bleibenden Markt aktiv sind.
 
Verkaufspersönlichkeiten sind dabei ebenso gefragt wie Dienstleister oder Handwerker, die sich mit den schönen Dingen des Lebens beschäftigen wollen. Nutzen Sie diese Chancen und werden Sie bei und mit uns ebenso heimisch wie in Ihren eigenen vier Wänden.

Nachwuchs ist gefragt – werde Einrichtungsberater

Der Fachausschuss Lehrlingsausbildung und Weiterbildung des Bundesgremiums hat ein Lehrlingsvideo „Einrichtungsberater“ produziert. Dieses gibt einen kurzen Überblick über die Tätigkeiten und Ziele des Lehrberufs.

Um die optimale Wohnlösung zu finden, greift die Einrichtungsberaterin auf ein fundiertes und umfangreiches Wissen in ihrem Fachbereich zurück. Bei der Planung von Wohnräumen muss der Einrichtungsberater die Farben- und Formenlehre perfekt beherrschen, die optimale Raumlösung und Materialien finden und speziell auf die Wünsche des Kunden eingehen.

Einrichtungsberater ist die Berufsbezeichnung für eine Person, die Privat- oder Geschäftsleute bei der Gestaltung ihrer Wohnung, ihr es Büros oder ihres Ladens berät. Ein Einrichtungsberater erstellt eine 2D-  oder 3D-Planung des zu gestaltenden Raumes und bezieht dabei die Möblierung, die Farbgestaltung, die Materialauswahl und die Dekoration in sein Konzept mit ein. Anders als beim Innenarchitekten werden keine technisch-konstruktiven Aspekte behandelt, ebenso werden keine handwerklichen Tätigkeiten durchgeführt, wie es der Raumausstatter tut.

Einrichtungsakademie – Ausbildungsprogramm

Die Akademie für Einrichtungsberater in Kuchl hat auch dieses Jahr wieder ein lehrreiches Kursprogramm zusammengestellt. Die Akademie bietet ein breites Feld an Kursen, die individuell zu einem persönlichen Ausbildungsprogram zusammengestellt oder als komplettes Ausbildungspaket gebucht werden können.

Die Einrichtunsberater-App

Bei der Planung von Wohnräumen gilt es, die Farben- und Formenlehre perfekt zu beherrschen, die optimale Raumlösung und Materialien zu finden und speziell auf die Wünsche des Kunden einzugehen. „Mit der EinrichtungsBeraterApp – kurz EBA – wurde nun ein neues Lerntool für den Einrichtungsfachhandel entwickelt, das mit umfassenden Lerninhalten eine solide Grundlage für jeden (angehenden) Einrichtungsberater bietet.

Die Inhalte des Einrichtungsberater-Profi Skriptums wurden überarbeitet und völlig neu aufbereitet - für PC und mobile Endgeräte. Der neue Testbereich ermöglicht eine moderne und schnelle Lernkontrolle. Die App richtet sich besonders an Lehrlinge des Einrichtungsfachhandels, aber auch an alle Interessierten.

(Quelle: https://news.wko.at/news/oesterreich/EBA---Innovatives-neues-Lerntool-fuer-den-Einrichtungsfac.html)